Lantau, Hongkong

Bei unserem Besuch in Hongkong haben wir uns natürlich auch die Insel Lantau angesehen. Lantau ist mit 146,38 qkm die größte Insel Hongkongs. Damit ist sie dann doch einiges größer als ich vor Ort vermutet hätte, denn wir fuhren mit der Seilbahn auf das Ngong-Ping-Plateau. Wir fuhren dabei zwei mal über Wasser und ich dachte, Lantau und das Plateau wäre eine eigene Insel. Doch Lantau erstreckt sich etwas weiter und ist die Heimat von über 100.000 Bewohnern. Das konnten wir uns also nicht komplett ansehen.

Wir fuhren mit der Bahn bis nach Tung Chung. Von hier war es nur ein kurzer Fußweg zur Seilbahnstation Ngong Ping 360. 25 Minuten dauert die Fahrt auf der 5,7 Kilometer langen Strecke. Auf Wunsch geht das auch mit gläsernem Boden. Wir verzichteten auf das Erlebnis. Gebaut wurde die Seilbahn übrigens von der Firma Leitner AG mit Sitz in Sterzing in Südtirol. Wenn die nichts von Seilbahnen verstehen, weiss ich auch nicht mehr.

Wir wollten uns den Tian Tan Buddha ansehen. Dieser am Kloster Po Lin auf den Ngong-Ping-Plateau stehende Buddha ist 34 Meter hoch und 250 Tonnen schwer. Hier sieht man auch, wie bergig die Insel ist. Waren wir vorher noch auf Meereshöhe, sind wir hier oben 520 Meter höher.

Schon mit der Fahrt der Seilbahn bietet sich eine schöne Aussicht, soweit man früh ist und das Wetter mitspielt. Bei uns war es leider etwas neblig. Die erste Attraktion ist der Flughafen, auf den man einen Panorama-Blick hat. Früh sollte man sein um die Schlangen zu vermeiden, die hier sonst anstehen.

Dann fährt die Seilbahn über hügeliges Land, das als Naturpark ausgewiesen ist und durchwandert werden kann. Am Ende liegt dann das Plateau, das eine Art Mall in Form eines kleinen Dorfes beherbergt. Die Touristen sollen hier natürlich auch einkaufen. Dahinter liegen das Kloster und die Treppe, die zur Buddha-Statue hoch führt.

Doch auf Lantau gibt es noch mehr zu sehen. So findet sich hier das Disneyland Hongkong, das mit einer eigenen Bahnlinie mit Mickey-Maus-Fenstern im Zug angebunden ist. Tai O ist ein Fischerdorf, welches als Venedig Hongkongs bezeichnet wird. Der Grund sind die vielen Kanäle. In Tung Chung gibt es ein Fort von 1817.

Mehr Reiseinspiration

2 Kommentare zu “Lantau, Hongkong

  1. Pingback: Asien2013 – Tag 4 – Lantau Hongkong | Von Hamburg bis Hawaii

  2. Pingback: Gregory Byrne Bracken – A Walking Tour: Hong Kong | Von Hamburg bis Hawaii

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud