Auch wenn die Brückentage jetzt so langsam durch sind, bietet sich das schöne Wetter für den einen oder anderen Wochenendausflug an. Es gibt viele Möglichkeiten, das Wochenende als Kurzurlaub zu gestalten und mal raus zu kommen. Natürlich könnt ihr die Ausflüge auch in die Woche legen, so ihr da ein paar Tage Zeit habt.

Da wir in Hamburg wohnen, gehe ich mal ganz frech von Hamburg als Ausgangsort aus. Aber das Ganze soll ja nur ein Anreiz sein, um sich in wenigen Tagen neue Ziele zu erschliessen.

1. Ein Wochenende in Dänemark

Mit Dänemark meine ich hier Skagen, die Nordspitze. Aber es gibt durchaus noch andere schöne Ecken in Dänemark. Doch wir selbst hatten schon ein langes Wochenende in Skagen und wollen dies als Tipp mit aufnehmen. Mit zwei vollen Tagen dort und einem Tag Hin- plus einem Tag Rückfahrt ist man gut dabei. Von Hamburg aus ist man in fünfeinhalb Stunden mit dem Auto dort.

2010-10-25-Canon EOS 350D DIGITAL-6500-rubjerg_knude

Anzusehen gibt es vieles. Da wäre zum Beispiel der in einer Sanddüne verschwindende Leuchtturm Rubjerg Knude, die von einer Düne übernommene tilsandede Kirke, und natürlich Grenen, der Ort, an dem sich Nord- und Ostsee treffen.

2. Kurztrip nach Oslo

Oslo? Kurzurlaub? Aber nicht mit dem Auto? Nein, auch nicht mit dem Flugzeug. Wir fahren mit dem Schiff. Ab Kiel fährt täglich eine kreuzfahrtschiffähnliche Fähre von Color Line nach Oslo. Mit einer Übernachtung an Bord seid ihr in zwanzig Stunden in Oslo.

Kiel - Oslo - Kiel mit Color Line Cruises auf der Color Magic

Für den Kurztrip bleiben vier Stunden in Oslo, in denen in den ihr euch einen Teil der Stadt ansehen könnt. Bei gutem Wetter zu Fuß, bei schlechtem Wetter könnt ihr an Bord des Schiffes eine Stadtrundfahrt buchen. Wollt ihr länger bleiben, gibt es auch Pakete mit einer oder mehr Übernachtungen in Oslo.

3. Auf nach Rügen

In etwa drei Stunden sind wir von Hamburg aus auf Deutschlands größter Insel. Wir waren im Winter bei schönstem Sonnenwetter und festgefrorenem Schnee dort und hatten auch ausserhalb der Saison unseren Spass. Die Steilküsten aus Kreidefelsen laden zu Spaziergängen ein, und schöne Strände gibt es auch.

2010-03-06-Powershot-200-02366-Ruegen-Strand-Baabe

Im Nationalpark Jasmund steht die eine oder andere Route zur Verfügung, und die Insel Hiddensee als weiterer Ausflugsort ist auch schnell erreicht.

4. Wandern am Hohen Meißner

Huch, wie komme ich denn jetzt auf den Berg in Nordhessen, wo ich doch schon drei mal das Meer hatte? Etwas Abwechslung muss eben sein. Zweieinhalb bis drei Stunden fahren wir und sind im Naturpark Meißner-Kaufunger Wald.

2012-08-20-Canon EOS 350D DIGITAL-Meisner-9454

Hier sind viele Wanderwege ausgeschildert, und in vielen Orten kann man einkehren und lecker essen. So zum Beispiel beim Gasthof Schindewolf in Frankershausen. Dazu kommt noch die Sage um Frau Holle, die von hier stammen soll.

5. Kurz mal auf die Britischen Inseln

Egel ob Kulturtrip oder Shoppingexzess. Städte wie London, Bristol, Birmingham, Manchester und Edinburgh sind mit diversen (Billig-) Airlines schnell erreicht.

2012-10-07-Canon PowerShot SX220 HS-DH-Tag1-BA-A319-2423

Sehenswürdigkeiten gibt es in den britischen Städten en masse. Dazu die vielen Einkaufsstraßen und die kulinarische Szene, die man in Großbritannien eigentlich nicht erwartet. Möglichkeiten gibt es genug.

Fünf Tipps, fünf Anregungen für den Kurzurlaub. Ich hoffe, wir konnten damit ein paar Ideen geben und wünschen eine Gute Reise.