Ganz in der Nähe von Cuxhaven kann Nordholz mit einem kleinen Flugzeugmuseum glänzen, dem Aeronauticum. Einen Ausflug sind alleine schon die Ausstellungsstücke wert.

An der Einfahrt steht schon voller stolz eine Breguet 1150 Atlantic und begrüßt die Besucher. Diese dürfen sich hier aber nicht all zu sehr ablenken lassen sonst stehen sie vor den Schranken des angrenzenden Marinefliegergeschwaders. Direkt rechts daneben befindet sich der Parkplatz und auch das Museum. Und wer Glück hat, der kann nicht all zu weit weg den Marinefliegern beim Starten zusehen.

Das Museum selbst unterteilt sich in drei Bereiche. Gleich am Eingang befindet sich eine Art Vortragsraum mit zwei Wänden voller Vitrinen mit Schiffsmodellen. Daneben findet man dann noch einen großen Raum für Sonderausstellungen. Als wir da waren drehte sich hier alles um die Starfighter. Neben Modellen und Schrott von abgestürzten Maschinen war hier auch noch vieles an interessanten Informationen auf Tafeln zu lesen.

Der zweite Teil ist in der großen angrenzenden Halle untergebracht. Hier wartet eine Zeppelin-Ausstellung auf den Besucher. Nicht so schön wie in Friedrichshafen, wo ein ganzes Museum dem Thema gewidmet ist und durch einen 1:1 Ausschnitt glänzt, aber auch gut gemacht. Dafür gibt es andere Highlights wie z.B. die Experimente an denen der Besucher selbst das Strömungsverhalten in Luft ausprobieren kann und der Simulator in dem selbständig ein Zeppelin geflogen werden kann. Viele Ausstellungsstücke und Infotafeln warten auf den Besucher.

Der dritte Teil liegt auf dem Aussengelände. 17 Flugzeuge und Hubschrauber sind ausgestellt, darunter eine Breguet BR 1150 Atlantic vom Marinefliegergeschwader in Nordholz, zwei Panavia Tornados, eine VFW 614, auch Kanzler-Maschine genannt und ein Flugfeldtanklöschfahrzeug.

Alle Bilder sind hier im flickr-Set zu sehen.

Um die Anreise besser zu zeigen habe ich noch eine Karte hinzugefügt.

[osm_map lat=“53.775″ long=“8.64″ zoom=“15″ width=“600″ height=“450″ marker=“53.775,8.639″ marker_name=“airport.png“ control=“scaleline“ type=“Mapnik“]

Der Eintrittspreis (Stand 12/2011) beträgt für Erwachsene 7,50 Euro, für Kinder 3 Euro. Für das Gebotene ist das ok.

Uns hat der Ausflug viel Spaß gemacht, wir hoffen, Euch geht es eben so.