Air Asia ist eine asiatische Billig-Airline ähnlich bei uns Ryanair. Doch Air Asia ist auch ganz anders. Nicht umsonst hat die Airline mit Sitz in Malaysia und Dependancen in Thailand, Japan, Indonesien, den Philipinen und Air Asia X für Langstrecken nach Australien, Indien und Japan vier mal in Folge den Skytrax Award für die beste Low Cost Airline in Folge gewonnen.

Auch hier kostet das Gepäck und jedes noch so kleine Teil bis hin zur Bordverpflegung extra. Doch hier wird man mit einem Lächeln begrüßt. Sitzplätze werden vorab zugewiesen bzw. können für wenig Geld fest gebucht werden und wer ohne ausgedruckten Boarding Pass kommt muss auch keine Strafgebühr zahlen.

Wer zur richtigen Zeit bucht, der kann verstehen, warum der Werbespruch von Air Asia „Now everyone can fly“ lautet. Bei uns war das sogar von heute auf morgen ein Flug von Chiang Mai nach Bangkok für 60 Euro bei dem wir sogar nur durch nettes fragen beim Check In ein kostenloses Upgrade auf die teureren Sitze mit mehr Beinfreiheit bekamen. Auch beim weiteren Flug von Bangkok nach Penang das gleiche. Freundlich bei der Gepäckabgabe fragen und das Upgrade war kostenlos. Auch andere haben diese Erfahrung gemacht. Bei unseren Recherchen hätten wir sogar fast unseren Reiseplan durcheinander geworfen weil es einen Flug von Kuala Lumpur nach Perth für 85 Euro gegeben hätte.

Wer jetzt Sicherheitsbedenken hat, der irrt sich. Air Asia betreibt eine moderne Flotte mit Airbus A320 Maschinen, von denen sie noch eine große Menge bestellt haben. Die Crew machte einen professionellen Eindruck, das Gefühl das bleibt, ist gut.

Durch das gesamte Konzept der kostenpflichtigen Mahlzeiten und Getränke an Bord und der regelmäßig mit Müllbeuteln durchgehenden Crew wirken die Flugzeuge sehr sauber und die Standzeiten reduzieren sich. Das alles führt zu niedrigen Kosten, was zu günstigen Flügen führt. Nur eines hätten wir zu meckern. Das Boarding bzw. die Kontrolle des Boarding Passes, das ist zum Teil doch etwas chaotisch. Hier wäre mehr Organisation gefragt, was sich wieder auf die Standzeiten auswirken würde.

Wer hier in Asien also günstig fliegen will, der kommt an Air Asia praktisch nicht vorbei. Das klingt wie ein Werbetext? Ist es nicht. So haben wir diese Airline erlebt und so würden wir sie auch jederzeit weiter empfehlen.

Genaueres zu Air Asia kann in der Wikipedia nachgelesen werden.