Wir verbrachten ein kurzes Wochenende im Harz und Übernachteten dazu in Quedlinburg. Aufgrund einer Aktion, mit einer Rewards-Preis-Übernachtung automatisch den nächst höheren Status zu erhalten, haben wir uns das Best Western Hotel Schloßmühle ausgesucht.

Gegenüber des Hotels findet sich ein großer Parkplatz, der des Nachts abgeschlossen ist. Moderate drei Euro nimmt das Hotel hier pro Nacht. Kostenlose Parkplätze nehmen wir natürlich lieber, doch der Preis geht in Ordnung.

Vom Parkplatz kommt man durch den großen Hof des Hotels Schloßmühle. Ein Teil wird für Veranstaltungen, wie wir später feststellten, bevorzugt für Hochzeiten genutzt. Uns gefiel sehr gut, dass hier die alten Gebäude sehr gepflegt wurden. Der ganze Stil des alten Fachwerks macht sehr viel an der Atmosphäre aus. Von Aussen macht das Hotel also einiges her. Mit dem Schloss dahinter wirkt es noch viel besser.

Wir kamen im Hotel an und wurden nett begrüßt. Der Check-In war effektiv und schnell. Wir erhielten noch mit Abgabe der City-Tax, oder auch Kurtaxe genannt, ein Gutscheinheft für Geschäfte der Umgebung. Mit diesem hätten wir auch kostenlos den öffentlichen Nahverkehr nutzen können. Für einen längeren Aufenthalt ist das sehr interessant.

Der recht kleine Lift führte uns in den dritten Stock. Da wir in einem Seitenflügel untergebracht waren, mussten wir noch ein mal über eine halbe Treppe nach unten. Die Teppiche, deren Design auch aus einem US-Hotel kommen könnten, begehen hier einen Stilbruch. Aber gut, durchgängig gestaltet muss das Hotel ja nicht sein.

Das Zimmer zeigen wir Euch hier in einem Video:

So viel zur Ausstattung. Der Safe ist ein Witz, der Fernseher im Prinzip auch. Das Bad hätte komplett anders gestaltet noch eine Wanne beinhalten können und wäre wohl noch deutlich gemütlicher gewesen. Dagegen war das Bett bequem und wir schliefen gut.

Die Sauberkeit ist ein anderes Thema. Ja, das Zimmer war sauber. Zumindest die Ecken, die der Gast regelmässig nutzt. Also Bett und Bad. Im Video sind die Balken zu sehen, ich deute ja auch an, dass man durchaus mit dem Kopf anschlagen könnte. Diese könnten auf der Oberseite auch mal vom Staub befreit werden. Ebenso die Oberseite des Schrankes. Staub, das ist hier so ein Ding. Er ist auf allen nicht leicht zugänglichen Stellen zu finden.

Auch die Wasserkocher-Instant-Ausstattung dürfte mal überarbeitet werden. Eine Pad- oder Kapselmaschine sollte inzwischen Standard sein. Neben richtigen Tassen und richtigen Gläsern wollte ich die Löffel aus Metall loben und stellte bei hochheben fest, dass sie aus Plastik sind. Bei einem billigen Motel würde ich nicht meckern, aber in einem besseren Hotel?

Shampoo und Seife im Bad kamen aus großen fest montierten Spendern. Andere Hotels dieser Klasse haben hier kleine Fläschchen zu denen in der Regel noch eine Body Lotion gehört.

Wir empfanden das Zimmer als Mittelmaß. Ja, es war ok, aber es könnte mehr Erwartungen erfüllen.

Zur weiteren Ausstattung des Hotels gehört ein Restaurant, welches wir nicht nutzen. Abends saßen zwei oder drei Paare an den Tischen. Wir fragten uns, warum wir beim Check-In für das Hotel bis 17 Uhr hätten reservieren müssen. Damit der Koch weiß, dass er Arbeit hat?

Wir nutzten die Bar. Die zwei Barkeeper waren einigermassen aufmerksam, schienen aber auch eher ihre Stunden abzuleisten. Neben so gut wie keinem Gin gab es eine recht große Auswahl an Standard, aber auch ein paar ungewöhnliche Whiskys. Darunter ein regionaler. Das gefiel uns recht gut. Die Preise waren durchaus angemessen.

Loben können wir das Frühstück. Hier gibt es ein Buffet, an dem jeder etwas finden sollte. Neben dem üblichen Brot, Butter und Marmelade-Aufschlag gab es Rührei, Bacon, Würstchen, Aufschnitt und Käse. Vieles, z.B. das Brot und einiges von der Wurst kommen aus der Region. Das gefiel uns gut. Zu spät stellten wir fest, dass Eier auf Wunsch zubereitet wurden. Kaffee wurde an den Tisch gebracht, Tee konnte man am Buffet holen.

Waren wir nun zufrieden mit dem Best Western Hotel Schloßmühle? Ja, schon. Trotzdem könnte sich hier noch ein bisschen ändern. Würden wir wieder kommen? Ja, wenn der Preis stimmt. Mit ein paar Macken ist es trotzdem ok.

Disclaimer

Dieser Beitrag wurde nicht gesponsert. Er enthält allerdings Links von Affiliate-Programmen. Sollte es Euch gefallen haben und Ihr möchtet uns unterstützen, dann könnt Ihr über diese Links einkaufen oder Euer Hotelzimmer buchen. Euch kostet es nicht mehr, und wir erhalten einen kleinen Betrag davon als Unterstützung.