Für unser Wochenende in Brüssel hatten wir schon eine komische Anfahrt. Von Hamburg aus ging es über Dornbirn in Österreich durch den Schwarzwald und Strassbourg den Rhein entlang über Köln Troisdorf in die belgische Hauptstadt. Abgesehen vom Four Points in Dornbirn wählten wir IHG-Hotels, um unsere Accelerate-Aufgaben zu erfüllen. In Brüssel entschieden wir uns für das Crowne Plaza.

Da Parken in der Innenstadt von Brüssel eher ungünstig ist, haben wir am Atomium für einen Tagespreis von sechs Euro geparkt und sind mit der Metro in die Innenstadt gefahren. Inzwischen gibt es aber wohl auch ein Angebot vom Crowne Plaza für 13 Euro Tagesgebühr. Dennoch lohnt sich die Variante mit der Metro.

Das Atomium war wohl auch das bekannteste, das wir uns in Brüssel angesehen haben. Ansonsten haben wir versucht, abseits der Touristenströme zu bleiben. Wir wollen heute hier nur ein paar Bilder davon zeigen.

Bruessel-2017-05-27-SM-A510F-46-72dpi

Natürlich haben wir einen Gang durch die Innenstadt mit den engen Gassen  gemacht und haben uns die Galeries Royales Saint-Hubert angesehen.

Bruessel-2017-05-27-SM-A510F-55-72dpi

Und wir waren auch am Grote Markt:

Bruessel-2017-05-26-SM-A510F-17-72dpi

Doch aufgrund der hohen Temperaturen haben wir uns eher in die grünen schattigen Parks verzogen. Direkt neben unserem Hotel lag der Botanische Garten, in dem man unter anderem den Enten zusehen konnte.

Ein ausgedehnter Spaziergang führte uns durch den Warandepark, an dessen südlichem Ende der Königliche Palast liegt.

Bruessel-2017-05-27-SM-A510F-22-72dpi

Und vor dem Bahnhof haben wir noch einen Schlumpf entdeckt.

Bruessel-2017-05-27-SM-A510F-51-72dpi

Schokolade gab es natürlich auch genug.

Bruessel-2017-05-27-SM-A510F-55-72dpi-3