Hier ist nun das Rad auch als Bild:

Die erste Ausfahrt führte knapp 17 km über asphaltierte Straßen und nicht asphaltierte Feldwege. Dabei hatte ich immer ein sicheres und stabiles Fahrgefühl. Die höhere Sitzposition ist schon gar nicht mehr so ungewöhnlich, an die andere Bedienung der Schaltung muss ich mich noch gewöhnen. Die Kette ging noch zu oft in die falsche Richtung.

Insgesamt hat es aber die gewünschte Wirkung gebracht. Die Gesamtgeschwindigkeit ist im Schnitt höher als früher der Gesamtschnitt in Bewegung. Sprich, ich bin jetzt mit den Pausen und Anhalten an Ingress-Portalen schneller als früher nur in Bewegung. Damit habe ich das erreicht, was ich mit dem neuen Rad bezwecken wollte. Mehr Spaß und einen größeren Bewegungsradius bei gleichem Zeitaufwand.