Bei unserem Besuch in Iphofen, wir nächtigten im Hotel Krone, unternahmen wir natürlich auch eine Wanderung durch die Weinberge. Uns führte der Weg in das benachbarte Rödelsee, wo wir zu Mittag essen wollten. Empfohlen wurde uns das Gasthaus Winzerstube und so kehrten wir hier ein.

Gutbürgerliche fränkische Küche erwartete uns. Doch schon am Eingang fiel uns ein Schild mit dem Hinweis auf Quittensecco auf. Wir kannten dieses Produkt nicht und fragten natürlich nach. Als wir erfuhren, dass es sich um Quittenmost, ausgebaut wie ein richtiger Prosecco, handelt, wollten wir probieren und waren so begeistert, dass wir sogar eine Flasche kauften.

Der Gastraum erfüllte alle Erwartungen. Etwas zu dunkel, urig könnte man sagen, verschluckte er uns. Wir suchten uns einem Tisch mit Fenster, nebenan lächelte uns eine Flaschenbatterie feiner Spirituosen an.

 

Doch wir waren hier zum Essen. Foodfreak entschied sich für eine Vorspeise, Grüner Spargel mit Ziegenfrischkäse in Sesam. „Das war absolut super“ höre ich nur vom Nebentisch, während ich diesen Artikel hier schreibe.

Ich entschied mich, war ich nun mal schon in Bayern, für einen Schweinekrustenbraten mit Serviettenknödeln. Dazu gab es einen Salat, einfacher grüner gemischter Salat mit Radieschen. Zum Glück war hier kein Industriedressing drüber gegossen und in der Küche wurde es selbst mit Essig und Öl angerührt.

Das Fleisch war sehr lecker, an der Kruste merkte man auch, dass es richtig zubereitet worden war. Auch der Knödel konnte überzeugen, wie er da in knusprig angebratenen Scheiben daher kam.

Beim Dessert waren wir uns einig. Weisse-Schokoladen-Parfait mit marinierten Erdbeeren. Auch hier waren wir hin und weg, es schmeckt köstlich.

Zum Abschluss gab es noch einen Espresso, welcher mit gleichmässig brauner Crema daher kam. Auch er schmeckt gut und konnte uns überzeugen. Unnötig war allerdings der Gugl daneben.

Das Gasthaus Winzerstube konnte uns voll überzeugen. Hier wurde gezeigt, dass es in deutschen Gasthäusern auch noch ohne Tiefkühl-Produkte und Gelbe Hand geht. Wir würden jederzeit wieder kommen.


Wie komme ich hin?

  • Mit dem Auto: Auf der B8 aus Richtung Würzburg / Kitzigen oder Markt Bibart kommend bei Iphofen auf die St2420 in Richtung Rödelsee abbiegen.
    Adresse: Wiesenbronner Straße 2, 97348 Rödelsee
  • Mit dem Zug: Der nächste Bahnhof ist Iphofen. Von hier geht es per Taxi oder nach einem kurzen Fußmarsch mit dem Bus 8101 weiter. Der Bus fährt in Richtung Dornheim bis Haltestelle Rödelsee Kirche.

Unser Besuch war am 11.05.2013 und spiegelt unsere Meinung zu diesem Zeitpunkt wieder.