Es ist nicht ganz so günstig im Holiday Inn Express Den Haag, wie man es von der Kette gewohnt ist. Deutlich über 100 Euro sind pro Nacht zu zahlen. Doch dafür ist die Lage unschlagbar. Direkt vor der Tür liegt der Platz „Plein“ mit viel Gastronomie, der Bahnhof ist nur ein paar Minuten weg, und auch viele Behörden in historischen Gebäuden am Binnenhof sind mit ein paar Schritten zu erreichen. Nicht weit ist es zur Haupt-Einkaufsstrasse und nach Chinatown. Und die Strassenbahn fährt auch um die Ecke. Das Holiday Inn Express liegt also ideal.

Holiday Inn Express Den Haag-2017-05-19-SM-A510F-51-72dpi

Wer mit dem Auto kommt, der hat das Nachsehen. Im Hotel gibt es wohl eine Tiefgarage, in die wir erst gar nicht eingefahren sind. Wir hatten schon Bedenken, in der engen Strasse überhaupt zum Tor zu kommen. Dafür gibt es unter dem Plein eine große Tiefgarage, welche allerdings mit 30 Euro pro Tag auch nicht wirklich günstig ist. Besser, man kommt mit dem Zug. Oder, wie wir hinterher festgestellt hatten, man parkt am Kijkduin, dem Strand im Süden von Den Haag, kostenlos und fährt mit dem Bus. Manches lernt man eben erst später.

Holiday Inn Express Den Haag-2017-05-19-SM-A510F-50-72dpi

Holiday Inn Express Den Haag-2017-05-19-SM-A510F-50-72dpi-2

Das Hotel an sich bietet das gewohnte Gefühl eines Holiday Inn Express. Nicht all zu große Zimmer mit Fernseher, Kühlschrank, Klimaanlage und Dusche. Wir hatten hier nichts zu bemängeln. Der Fernseher dürfte aber trotzdem gerne einen Tick größer sein. Die Sauberkeit war ebenso in Ordnung wie die Freundlichkeit und Effizienz der Angestellten.

Holiday Inn Express Den Haag-2017-05-19-SM-A510F-51-72dpi-2

Holiday Inn Express Den Haag-2017-05-19-SM-A510F-51-72dpi-3

Frühstück ist inklusive, die Auswahl eher beschränkt. Neben Joghurt mit Müsli gab es das übliche Sortiment mit Brötchen und Croissants, die nicht dem belgischen Standard entsprachen, Wurst und Käse sowie gekochten Eiern. Kaffee durfte aus dem Vollautomaten gezapft werden. Ebenso das heiße Wasser für Tee.

An der Rezeption stand den ganzen Tag über frisches Gurken- und Zitronenwasser bereit.

Neben einem Selbstbedienungs-Kühlregal mit einigermaßen akzeptablen Preisen für Getränke und Snacks gab es noch eine Bar, die wir dieses Mal aber nicht testeten. Statt dessen gingen wir elegant essen. Wir hatten kurzfristig einen Tisch im HanTing bekommen.

Die Lage des Hotels ist ideal, der Standard der gewohnte. Für ein paar Nächte in Den Haag ist es also auf jeden empfehlenswert.