Verkehrsgünstiger geht es nicht mehr. Wenige Kilometer südlich von Luxemburg, der Stadt, liegt gleich an der nächsten Abfahrt das ehemalige Etap und heutige ibis budget Hotel Luxembourg Sud. Direkt daneben gibt es noch ein richtiges ibis und auf der anderen Seite der Autobahn einen Ort Namens Livange. Hier findet man einen recht gut sortierten Match Supermarkt mit einem guten Bäcker davor und eine Tankstelle.

Für unser Doppelzimmer im ibis budget bezahlten wir 52 Euro die Nacht, was in etwa dem Preisrahmen entspricht, den wir von Etap kannten. Allerdings wurden wir hier nicht von einem Automaten, an dem wir einchecken konnten, begrüßt. An der Rezeption erwartete uns eine nette Angestellte des Hotels. Hier bekamen wir den Code mit dem wir die Tür zum Zimmer öffnen konnten.

Das Zimmer barg dann eine Überraschung, die wir nicht kannten bzw. erwartet hatten. Neben dem Bett gab es zwar einen abgetrennten kleinen Raum für die Toilette, doch die Dusche war mit einer üblichen aber deckenhohen Duschkabine direkt in die Ecke gebaut. Daneben befand sich, praktisch an einem Pfeiler, das Waschbecken mit Spiegel, auch mitten im Raum. Ich gebe zu, dass dies für die Hotelkette wohl günstig ist, doch für den Gast ist es gewöhnungsbedürftig.

Das Zimmer selbst war sauber und ordentlich, es gab auf Wunsch täglich frische Handtücher und das Bett wurde auch immer frisch gemacht. Nicht ganz üblich für ein Budget-Hotel. Auch die restliche Ausstattung war üblich: Fernseher mit begrenzter Programmauswahl und vor der Tür gab es reichlich kostenlose Parkplätze.

Insgesamt bekamen wir das, was wir von einem Etap bzw. jetzt ibis budget erwarteten. Ein Dach über dem Kopf, ein Bett, ein bezahlbarer Preis. Wer mehr will ist falsch hier. Für die schnelle Übernachtung auf der Durchreise aber empfehlenswert.