Diese Woche geht es um das Reisen und insbesondere Roadtrips in USA und Kanada. Und dazu als Einstieg ein paar Videos von den diesjährigen flash floods in der Region Grand Staircase Escalante und in Arizona.

Sommerregenfälle sind im Südwesten nichts ungewöhnliches, immer wieder kommt es zu starken Gewittern, die dann schnell mal den Boden unter den Füßen oder Rädern wegspülen können. Im Youtubestream von rankinstudio kann man noch mehr dieser Videos sehen – sehr eindrucksvoll.

Gerade, weil wir als Europäer an derartige Springfluten nach Regenfällen eher nicht gewohnt sind, hilft es, sich ins Gedächtnis zu rufen, dass für die Wüstenregionen andere Regeln gelten. Und ganz besonders sollte man das in seine Trailplanung einbeziehen – nicht ohne Grund sind viele Canyons vorsorglich für Wanderer gesperrt, wenn es irgendwo regnet, Warum, kann man beispielsweise hier sehen und das ist nur das Ergebnis eines lokalen „leichten“ Regens…

Also: vor dem Tagesausflug am Morgen immer den Wetterbericht checken…

An Ideen für Trips auf dem nordamerikanischen Kontinent mangelt es uns eigentlich nie – dennoch ist es schön, neue Ideen in den Regionen zu finden, in denen wir so touren. Ein ganzes Blog widmet sich auf Exploring the West Vorschlägen für ungewöhnliche Ziele und Trips in die großartige Natur der US-Westküste, nach Regionen sortiert.

Frau KölnFormat liebt wie wir RoadTrips in den USA, und war mit Kindern fünf lange Wochen unterwegs: Fünf Wochen USA – Highlights und Pannen eines Roadtrips mit Kindern.

Traveling with Sweeney war dagegen nur fünf Tage unterwegs, und zwar in einer Gegend, die wir auch sehr gern noch bereisen möchten – Nova Scotia. Die Beschreibung der Tour und Fotos verstärken diesen Wunsch noch: One for the Road – 5 Day Nova Scotia Road Trip.

Kanada ist ein Traumziel – aber was ist für einen langen Trip günstiger, Hotel und Mietwagen, oder doch das Wohnmobil? Claudi um die Welt hat es für uns getestet und in einem sehr spannenden und aufschlussreichen Artikel zusammengefasst. Kann gut als Entscheidungshilfe dienen, wenn man vor derselben Frage steht: Kanada im Wohnwagen vs. Mietwagen.

Nicht ganz unwichtig ist bei einem Road Trip, wie schnell man eigentlich fahren darf. Da das in den USA von Bundesstaat zu Bundesstaat unterschiedlich ist, hilft die Liste 50 States of Speeding von Roadandtrack als handliche Übersicht im Zweifelsfall weiter.

Beim Wechseln der Bundesstaaten stellt man auch schnell fest, dass dort Benzin (teilweise sehr) unterschiedlich teuer ist – und nicht nur Benzin. Die Steuern und generellen Lebenshaltungskosten beeinflussen natürlich auch die Randkosten auf Reisen. Lifehacker hat bei der Taxfoundation eine aufschlussreiche Karte gefunden, die zeigt, in welchen Staaten man noch richtig viel für sein Geld bekommt: How Much $100 Is Really Worth in Every State.

Zu guter letzt habe ich noch einen schön bebilderten Wanderbericht von SocalHikerBackpacking on the Santa Cruz Trail in the Santa Barbara Backcountry – einfach traumhaft!