Von Hamburg bis Hawaii

Unterwegs in aller Welt

Ne Filmdose im Wald

Das muss nicht sein. Aus unserer Reihe

Wie man es nicht macht

zeigt uns heute Charlie, dass man in die großen Astlöcher im Wald nicht unbedingt eine kleine Filmdose legen muss. Oder was würdet Ihr sagen? Ein Small wäre das Mindeste.

Welcher Cache? Verrate ich nicht, wäre ja ein Spoiler.

Previous

Berliner Bogen

Next

Earthcaches in Hamburg

4 Comments

  1. Also ich hatte die Tage einen ähnlichen Cache und konnte den Micro allerdings nicht finden, der Empfang war auch sehr bescheiden und der Hint fehlte komplett.
    Komischer weise haben alle sehr positiv geloggt, mein DNF dagegen viel eher negativ aus. 😀
    Ich bin absolut gegen Micros im Wald. Eher an Plätzen, wo nichts anderes geht, aber im Wald kann man sehr gut small oder regular verstecken.

  2. Na dann fahr mal ins selbsternannte Cacherparadies Nordhessen, da sind die Wälder randvoll mit Mikros, man findet fast nichts anderes dort… :-/

  3. Selbst in Stadt passt in vielen Fällen auch mehr als eine Filmdose. Aber die haben viele halt immer grad mal dabei wenn sie irgendwo spontan einen Cache ablegen wollen. Auch wenn Du den Cache nicht nennen willst in diesem Fall, was sagt denn der Owner dazu?

Schreibe einen Kommentar

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud

Powered by WordPress & Theme by Anders Norén