Als wir das erste mal in USA waren, 2012, fuhren wir früh morgens von Grand Canyon nach Süden und stolperten sozusagen über dieses Flugzeugmuseum. Leider waren wir zu früh, es hatte noch geschlossen, und wir wollten nicht noch eine Stunde warten.

Planes of Fames Valle Arizona

Für unsere zweite Tour, 2014, hatten wir uns fest vorgenommen, noch einmal vorbei zu kommen, wenn denn das Wetter mitspielte. Das tat es. Es war zwar nicht schön, es war aber auch nicht eingeschneit. Und so konnten wir doch noch das Planes of Fame Flugzeugmuseum in Valle, Arizona, besuchen. Das Museum ist allerdings nur der kleine Ableger des größeren Planes of Fame in Chino, direkt bei Los Angeles.

Planes of Fames Valle Arizona

Für 7 Dollar kann man hier die Freifläche und das Museumsgebäude besuchen. Drei Dollar mehr und eine Tour durch die vor der Tür stehende Super Constellation ist auch noch mit drin.

Planes of Fames Valle Arizona

Etwa 40 Flugzeuge stehen hier. Ein Großteil davon ist noch Flugbereit. Der Hauptaugenmerk liegt auf Militärmaschinen, Zivilluftfahrt kommt nur am Rand vor. Wir haben eine gute Stunde gebraucht, um alles zu sehen. Somit ist das Planes of Fame in Valle nur für einen Zwischenstop geeignet.

Planes of Fames Valle Arizona

Unser Lieblingsmuseum wird es nicht werden, dennoch ist es nett anzusehen. In Erinnerung bleiben wird es sicher durch die Geschichte, die uns ein zweites mal an den Ort führte, aber auch durch das nette Gespräch mit den Betreibern, die es ganz faszinierend fanden, dass wir extra aus Deutschland kamen.

Alle Bilder gibt es dann noch hier bei Flickr im Photoset.