So kann es einem auch gehen. Da wollte ich einen Artikel über das Busfahren in Singapur schreiben und stelle hinterher fest, dass ich gar keine Bilder von Bussen habe. Wo anders klauen will ich auch nicht, deswegen eben kurz und mit mehr Text.

Wenn Ihr in Singapur unterwegs seid, fahrt mehr Bus. Das Bahnnetz ist gut ausgebaut und Ihr kommt schnell hin, wo Ihr hin wollt, doch mit dem Bus seht Ihr mehr. Wir sind bei unserem letzten Trip immer mehr Bus gefahren.

Das ganze ist einfach, bequem und auch noch günstiger. Wir haben ja schon öfters die ez-link-Karte erwähnt. Ladet Euch vor der Fahrt Guthaben auf. Wenn Ihr in den Bus einsteigt, immer vorne, haltet Ihr die Karte einfach an das Lesegerät. Biep, eingebucht, fertig. Beim Aussteigen, immer hinten, wieder das selbe. Im Prinzip ist es das gleiche, wie bei der Bahn. Fahrpreis bezahlt, Ende.

Doch wie wisst Ihr, wie Ihr von A nach B kommt? Es gibt Fahrpläne und Karten, doch die braucht Ihr nicht. Es reicht eine SIM-Karte und Google Maps.

Hier sehr Ihr alles, was Ihr braucht. Auf der Karte die Route, in der Detailanzeige dann die Busnummern, wie lange es dauert, die Anzahl der Haltestellen und deren Namen. Sogar der zusätzliche Fußweg ist eingeblendet.

So ist die Fahrt mit dem Bus in Singapur total einfach und harmlos. Traut Euch mal.

Disclaimer

Dieser Beitrag wurde nicht gesponsert. Er enthält allerdings Affiliate-Links zu Amazon und eventuell zu anderen Anbietern. Wenn Ihr über diese etwas bestellt, kommen die Einnahmen daraus diesem Blog zugute – auch in Form von Tests wie diesem. Danke.