Holiday Inn Express München City – Ost

Wir übernachten ganz gerne bei Holiday Inn Express, weil es gute Mittelklasse ist. Ein Bett, ein Bad, Fernseher und immer mit Frühstück ohne Aufpreis. Dazu ist es meist auch gut bezahlbar. Also wählten wir für unseren Besuch in München das Holiday Inn Express München City – Ost. Dazu lag es gut. Nur wenige Busstationen von Freunden entfernt, die wir besuchten. Und auch von unserem Besuch in der Flugwerft Schleißheim war es einfach zu erreichen.

Parken kann man in der Tiefgarage für 12 Euro und die S-Bahn Berg am Laim ist direkt um die Ecke. Vor der Tür hält ein Bus. Wir betreten das Hotel und werden mit der üblichen IHG-Freundlichkeit begrüßt. Das war bisher immer so, außer in Hongkong. Interessant, als der Rezeptionist unseren Platinum-Status bemerkt, wird er noch einen Tick freundlicher. Vielleicht bilden wir uns das aber nur ein. Neben dem üblichen Check-In mit Türkartenübergabe können wir noch Ausflugs- und Sport-Tipps haben. Wir verzichten.

Das Zimmer in der obersten Etage haben wir trotz der Nummer gefunden.

Es gibt Zimmer mit einem und mit zwei Betten. Sowie Ein-Bett-Zimmer mit Sofa für eine dritte Person, wie z.B. ein Kind. Wir haben ein Ein-Bett-Zimmer gebucht und bekommen auch dieses. Ein Upgrade wären die anderen nicht gewesen, wir haben auch nicht nachgefragt.

Zuerst überrascht uns die Zimmergröße. Gegen die meisten anderen Holiday Inn Express ist es auf der größeren Seite. Das Bett, ein Queen, geschätzt, hat auf beiden Seiten ausreichend Platz. Bequem ist es auch. Der Fernseher hängt genau gegenüber und damit passend. Da wir auf der obersten Etage sind, haben wir durch die zwei großen Fenster eine schöne weite Aussicht über München.

Dazu stand in einer Ecke noch eine Art Sessel mit einem kleinen Tisch.

Auch das Bad ist geräumig. Die Dusche, das erste mal, dass wir eine Dusche mit Vorhang bei IHG haben, bietet viel Platz. Toilette und Waschbecken drum herum wirken auch geräumig.

Die übliche Ausstattung ist vorhanden. Safe, Bügeleisen, Wasserkocher für Tee und Instant-Kaffee. Was uns fehlte war eine Flasche Wasser.

Auch der Frühstücksraum, der fast die komplette Fläche des Hotels im Erdgeschoss einnahm, war deutlich geräumiger als gewohnt. Ebenso die Auswahl. Neben Toast und Brötchen mit Marmelade gab es diverse Joghurts, Müsli, Eier, Wurst und Käse sowie weitere Gebäckarten. Auch Pfannkuchen mit Sirup standen zur Auswahl, was vor allem die Kinder der holländischen Gäste freute. Kaffee gab es aus Vollautomaten und es standen viele Varianten mit und ohne Milch zur Verfügung. Auch das überzeugte.

Abgesehen von Details und dem kostenlosen Frühstück erinnerte das Holiday Inn Express München City – Ost eher an ein Holiday Inn. Wir waren hier sehr zufrieden und mussten am Ende sogar nur einen Tag Parkgebühren zahlen, obwohl wir zwei standen. Das Zimmer hatten wir mit Rewards-Punkten gebucht.

Disclaimer

Dieser Beitrag wurde nicht gesponsert. Er enthält allerdings eventuell Affiliate-Links zu Amazon und anderen Anbietern. Wenn ihr über diese etwas bestellt, kommen die Einnahmen daraus diesem Blog zugute – auch in Form von Berichten wie diesem. Oder ihr nutzt Paypal und werft uns etwas in den Hut. Wir sagen schon mal vorab Vielen Dank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.